BIOGRAPHY

FILMOGRAFIE

(click title of the movie to watch the trailer)

2009 Engel mit schmutzigen Flügeln 

2011 Die Wahrheit der Lüge

2013 Illusion

2017 Der Geschmack von Leben

2019 Roland Rebers Todesrevue

Antje Nikola Mönning (geb. 1977 in Münster) fing schon im Alter von 6 Jahren an,  klassische Gitarre zu spielen. Später kamen noch Klavier- und Gesangsunterricht dazu. Nach dem Abitur tourte sie erst einmal ein Jahr lang mit einem Broadway Musical durch Nordamerika und Europa.

1998 bekam sie  dann die Hauptrolle in dem in Münster anlässlich des 350-jährigen Westfälischen Friedens uraufgeführten Musical Sarajevo Love (Komponist: Steffi Stephan, Regie: Thomas Nufer).  

Von 1999-2001 besuchte Antje Nikola Mönning die Schauspielschule Schauspiel München. Sie spielte an diversen Theaterbühnen, u.a. als Bastian in der Opernfassung der Unendlichen Geschichte am Stadttheater Trier (Regie: Heinz Lukas-Kindermann), bevor sie sich mehr und mehr dem Film und Fernsehen zuwendete.

 

Ihre erste TV-Rolle hatte sie 2003 in der RTL-Krimiserie Die Wache unter der Regie von Michael Schneider. Danach folgten diverse weitere TV-Engagements. 2004 stand sie in einer durchgehenden Rolle in der RTL-Serie Das geheime Leben der Spielerfrauen (Ballgefühl) unter der Regie von Christine Wiegand vor der Kamera, 2005 für die Serie Die Familienanwältin unter der Regie von Richard Huber und 2006 folgte  eine Episodenhauptrolle in der ZDF-Krimiserie SOKO Köln. Von 2007 bis 2009 war sie dann als Schwester Jenny (Hauptcast) in der beliebten ARD Serie Um Himmels Willen zu sehen.

Seit 2007 gehört sie fest zum Team der wtp international Film GmbH. Dort ist sie seitdem als Schauspielerin, Co-Produzentin, Komponistin und Regieassistentin von Roland Reber tätig und war bei dem Film Der Geschmack von Leben auch am Drehbuch beteiligt.

2010 war Antje Mönning Jury-Mitglied beim renommierten SITGES INTERNATIONAL FILM FESTIVAL in Spanien.

 

Im Dezember 2018 veröffentlichte sie unter dem Künstlernamen „Antje Nikola Mönning aka Schwester Antje“ ihr erstes Musikalbum namens AUSGEZOGEN, das zeitnah mit der medialen Verbreitung des NONNEN – RÄP – Musikclips erschien. Auf ihrem YouTube Kanal veröffentlich sie regelmäßig neue Musikvideos.

 

Die von ihr komponierte Filmmusik zu Roland Rebers Todesrevue, Illusion und Der Geschmack von Leben ist ebenfalls als Download auf den gängigen Musik – Plattformen erhältlich.

Hinweis: Diese Biografie habe ich selbst mit Hilfe der Texte meiner Biografien bei  WIKIPEDIA und www.wtpfilm.com geschrieben. Man sollte aber nicht alles glauben, was bei WIKIPEDIA steht. Ich bin tatsächlich 1977 geboren worden. 

I should know it;-))